Öffnungszeiten:
Mo-Di + Do-Fr
08.30-13.00
15.00-18.30

Mi 08.30-13.00
Sa 08.30-12.00
Tel.: 0 52 51/28 08 24
Fax: 0 52 51/28 08 36
 Notdienstkalender
Apotheke Wilhelmshöhe



Seniorencentrum Mallinckrodthof




Mallinckrodtstraße 12
33178 Borchen

Tel.: 0 52 51 / 8 76 44 - 0
Fax: 0 52 51 / 8 76 44-109
E-Mail:
Webseite: www.seniorencentrum-mallinckrodthof-borchen.de


Freie Plätze in den angebotenen Pflegearten:

Vollstationäre Pflege » Altenpflegeheim » nur auf Anfrage
Teilstationäre Pflege » Kurzzeitpflege » nur auf Anfrage
Betreutes Wohnen » Betreutes Wohnen » nur auf Anfrage

Kontakt mit Einrichtung aufnehmen 

Einrichtungsbeschreibung

Eingebettet in das wunderschön gelegene historische Gesamtensemble des Mallinckrodthofes Borchen, haben unsere Bewohner die Möglichkeit, neben dem hauseigenen Sinnesgarten auch den von der Gemeinde Borchen bewirtschafteten Park zu genießen.

Dort erwartet den Besucher das historische Haupthaus mit Standesamt, Cafe Bodemann etc., üppige Obstwiesen und ein herrlich duftender Rosengarten. Banken, Ärzte, Apotheken und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten ?liegen direkt vor der Haustür?. Die katholische und die evangelische Kirchengemeinde befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Im Sinne der Ganzheitlichkeit steht in den 4 Wohngruppen die Förderung des psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens im Mittelpunkt. Von der klassischen vollstationären Pflegesituation wird in der neuen Einrichtung insofern abgewichen, dass dort in den sogenannten Wohnküchen mit den Bewohnern, entsprechend des sogenannten Normalitätsprinzips, gearbeitet und gelebt wird.

Betreutes Wohnen:
Als Ergänzung zur vollstationären Pflege entstand neben dem Seniorenheim ein zweites Gebäude. In diesem sind nun 15 Wohneinheiten für ?Betreutes Wohnen?, mit der Bezeichnung ?Wohnen am Park? zum 01.Mai 2012 fertig gestellt.

Die Wohnungen werden unterschiedliche Größen haben, um sowohl alleinstehenden Senioren, aber auch Ehepaaren ein neues barrierefreies und altengerechtes Zuhause geben zu können. Denn immer mehr ältere Menschen wollen so lange wie möglich selbständig und eigen bestimmt leben. Doch die Selbständigkeit soll mit einem gewissen Maß an Sicherheit und Geborgenheit verbunden sein. Diesen Wünschen kommt das ?Wohnen am Park? in Borchen entgegen. Das Wohnkonzept geht vom Leben und Wohnen in eigenen Mietwohnungen aus. Zu jeder, der zwischen 47qm und 77qm großen Wohnungen, gehört eine Einbauküche, aber auch ein separates Schlafzimmer. Jede Wohnung wird dem Bewohner genügend Raum bieten, um sie nach eigenen Vorstellungen einrichten zu können

Viele Vorteile entstehen durch die Nähe zum Seniorencentrum. So können z.B. die Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle besucht werden. In der Begegnungsstätte des Seniorenheims besteht zudem die Möglichkeit Mahlzeiten einzunehmen. Weitere Wahlvarianten wären die Abgabe der Wäscheversorgung über die Textilpflege der für das Seniorencentrum tätigen Wäscherei. Auch kleinere Hausmeistertätigkeiten können durch die Haustechnik schnell und komplikationslos erledigt werden. Aber hier zählen letztendlich die individuellen Wünsche der zukünftigen Mieter.

Sollten die Bewohner pflegerische Grundleistungen in Anspruch nehmen wollen, so ist das Seniorencentrum bei der Vermittlung behilflich. Zudem bietet die Caritas Sozialstation regelmäßig Beratungsstunden in einem eigens dafür eingerichteten Büro im Haus ?Wohnen am Park? an.

Dieses Einrichtungsprofil wurde durch das Serviceteam Pflegeliga aktualisiert.

Wohn-/Zimmerbeschreibung

Das Haus ist eine 2-geschossige Gebäude mit jeweils 2 Wohngruppen für 15 Personen und den entsprechenden Gemeinschaftsräumen pro Etage vor. Die einzelnen Bewohnerzimmer mit Vorraum und Einzelbad sind nach DIN 18025 Teil 2 barrierefrei konzipiert und als einbündige Anlage winkelförmig um ein Atrium bzw. den zentral liegenden gemütlichen Wohn-, Ess- und Kochbereich angeordnet.

Der Kochblock ist direkt zu den Bewohnern hin ausgerichtet und ermöglicht sowohl eine aktive als auch passive Teilnahme am Geschehen. Der Wohnbereich lässt unterschiedlichste Möblierungsvarianten zu, der Therapieraum ist direkt angebunden. Die entsprechenden Funktionsräume wie Vorrats-, Hauswirtschafts- und Pflege-arbeitsraum sind unmittelbar diesem Kernbereich zugeordnet.

Die räumliche Spange zwischen den beiden Wohngruppen pro Etage wird durch die Gemeinschaftsräume wie Wohlfühlbad, Wohnbereichsleitung und Dienstzimmer zum gemeinsamen und somit verbindenden Element.

Lange Flure mit dunklen Flurenden wurden vermieden, von allen Seiten fällt immer wieder Licht in die einzelnen Bereiche. Die Wegeführung um das Atrium herum ermöglichen einen zusätzlichen Rundlauf für bewegungsaktive Bewohner.

Die großzügig dimensionierten Fensterflächen ermöglichen den Ausblick in die unterschiedlichsten Aussenbereiche. Balkone, Terrassen und Innenhöfe laden zum Betreten und Verweilen ein. Erdgeschossig ist der direkte Zugang zu den Gartenbereichen möglich.

Angebotene Pflegearten/-formen

Vollstationäre Pflege
Altenpflegeheim
  • Patientenaufnahme
    • Aufnahme von Wachkomapatienten
      » Pflege von apallischen Bewohnern mit Tracheostoma ist möglich
    • Aufnahme von Personen mit MS
    • Aufnahme von psychisch kranken Menschen
    • Aufnahme von Dialysepatienten
  • Einzugsvoraussetzung
    • barrierefrei
    • eine Vermietung ist auch an Rollstuhlfahrer möglich
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 60
    • Plätze in Einzelzimmern
      »  Anzahl 60
    • Cafe / Cafeteria
    • Bibliothek / Bücherei
    • etagenweise Gemeinschaftsräume
      » je Wohngruppe
    • Garten mit Sitzgelegenheit
    • PKW- Stellplätze
    • Aufzug
    • offene Begegnungsstätte
    • Wäschepflegeraum
    • Fernsehraum
    • Gymnastik- /Sportraum
    • Bastelraum
  • Wohnumfeld
    • Lage der Wohnanlage
      » zentral
    • Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf
      »  in Meter
      »  in unmittelbarer Nähe
    • Bildungs- und Kulturangebote
    • Kirche
    • Friseur
    • Arzt / Ärztin
    • Apotheke
    • Krankengymnastik
    • Fußpflege
    • Bank
    • Post
    • Begegnungsstätte
    • Park / Grünzone
  • Pflegeangebot
    • Physiotherapie
    • Ergotherapie
    • Fußpflege
    • Logopädie
  • Betreuungsangebot
    • Gedächtnistraining
    • Spiele
    • Musik
    • Tanz
    • Kochen
    • Senioren- und Krankengymnastik
    • Ausflüge / Besichtigungen
    • Abend- / Wochenendangebote
    • Gottesdienst / Bibelstunde
    • Seelsorge
    • Angehörigenarbeit
    • Einzelbetreuung
    • begleitete Spaziergänge
    • Vorträge / Kino / Jahreszeitenfeiern
    • ehrenamtlicher Besuchsdienst
    • Heimzeitung
    • Biographiearbeit
    • Bereitstellung notwendiger Hilfsmittel
    • individuelle Tagesbetreuung
  • ergänzende Angebote
    • Krankenhausbesuchsdienst
    • Begleit- und Einkaufsdienst
    • Geldverwaltung
    • offene Angebote für Nicht- Bewohner
    • Hilfe für behördliche Angelegenheiten
    • Ermöglichung von Privatfeiern
  • Verpflegung
    • Wahl von Normal-, Schon-, Diabetes- und vegetarischer Kost
    • Menüauswahl
    • variable Essenszeiten
    • Bereitstellung von Hilfsmitteln zum Essen
    • hauseigene Küche
    • Mahlzeiteneinnahme auf dem Zimmer möglich
    • Tischgemeinschaft selbst wählbar
  • Hauswirtschaft
    • Zimmerreinigung
      » werktäglich
    • tägliche Reinigung von privatem Bad / WC
    • Wäschedienst für persönliche Leib- und Flachwäsche
    • Wäschekennzeichnung
  • Entscheidungshilfen
    • Teilmöblierung / Eigenmöblierung möglich
    • Haus- und Zimmerschlüssel
    • Infomaterial vorhanden
    • individuelle Regulierung der Zimmerheizung
Teilstationäre Pflege
Kurzzeitpflege
  • Patientenaufnahme
    • Zimmer
      » Einzelzimmer
    • rollstuhlgerecht
    • barrierefrei
    • eigenes Bad
    • Reservierung möglich
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 6
      »  eingestreut
    • Plätze in Einzelzimmern
      »  Anzahl 6
    • Cafe / Cafeteria
    • Bibliothek / Bücherei
    • eigene Kapelle oder Andachtsraum
    • Garten mit Sitzgelegenheit
    • Aufzug
    • offene Begegnungsstätte
    • Fernsehraum
    • Gymnastik- /Sportraum
    • Bastelraum
  • Wohnumfeld
    • Lage der Wohnanlage
      » zentral
    • Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf
      »  in Meter
      »  in unmittelbarer Nähe
    • Bildungs- und Kulturangebote
    • Kirche
    • Friseur
    • Arzt / Ärztin
    • Apotheke
    • Krankengymnastik
    • Fußpflege
    • Bank
    • Post
    • Begegnungsstätte
    • Park / Grünzone
  • Pflegeangebot
    • Physiotherapie
    • Ergotherapie
    • Fußpflege
    • Logopädie
  • Betreuungsangebot
    • Gedächtnistraining
    • Spiele
    • Musik
    • Tanz
    • Kochen
    • Senioren- und Krankengymnastik
    • Ausflüge / Besichtigungen
    • Abend- / Wochenendangebote
    • Gottesdienst / Bibelstunde
    • Seelsorge
    • Angehörigenarbeit
    • Einzelbetreuung
    • begleitete Spaziergänge
    • Vorträge / Kino / Jahreszeitenfeiern
    • Heimzeitung
    • Biographiearbeit
    • Bereitstellung notwendiger Hilfsmittel
    • individuelle Tagesbetreuung
  • ergänzende Angebote
    • Krankenhausbesuchsdienst
    • Begleit- und Einkaufsdienst
    • Geldverwaltung
      » bei Bedarf
    • offene Angebote für Nicht- Bewohner
    • Hilfe für behördliche Angelegenheiten
    • Ermöglichung von Privatfeiern
  • Verpflegung
    • Wahl von Normal-, Schon-, Diabetes- und vegetarischer Kost
    • Menüauswahl
    • variable Essenszeiten
    • Bereitstellung von Hilfsmitteln zum Essen
    • hauseigene Küche
    • Mahlzeiteneinnahme auf dem Zimmer möglich
    • Tischgemeinschaft selbst wählbar
  • Hauswirtschaft
    • Zimmerreinigung
      » werktäglich
    • tägliche Reinigung von privatem Bad / WC
    • Wäschedienst für persönliche Leib- und Flachwäsche
  • Entscheidungshilfen
    • Infomaterial vorhanden
    • individuelle Regulierung der Zimmerheizung
Betreutes Wohnen
Betreutes Wohnen
  • Einzugsvoraussetzung
    • eine Vermietung ist auch an Rollstuhlfahrer möglich
    • eigene Möbel können mitgebracht werden
    • freie Gestaltungsmöglichkeit des Wohnraumes
  • Wohnumfeld
    • Lage der Wohnanlage
      » zentral
    • öffentlicher Personenverkehr (Entfernung zur nächsten Haltestelle)
      »  in Meter in Meter
    • Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf
      »  in Meter 500
    • Arzt / Ärztin
      » 500 m entfernt
    • Post / Bank / Sparkasse
      » 100 m entfernt
    • Friseur
      » 100 m entfernt
    • Bildungsangebote
    • Bewegungs- und Sportangebote
    • Altenbegegnungsstätte
    • Heimanbindung
  • Wohngebäude
    • Anzahl der Wohnungen
      »  Anzahl 15
    • Anzahl der Etagen
      »  Anzahl 3
    • Erbauung
      »  Jahr 2012
    • barrierefrei nach DIN 18025
    • rollstuhlgerecht nach DIN 18025
    • Aufzug
    • Garagen / PKW- Stellplätze
      » Stellplätze
    • Garten mit Sitzgelegenheit
  • Ausstattung
    • Wohnfläche bis m2
      » 1- Zimmer
      » 2- Zimmer 9 Whg. mit je 47 - 60 qm
      » 3- Zimmer 6 Whg. mit je 69 - 77 qm
    • barrierefrei
    • rollstuhlgerecht
    • mit Küche
    • mit Dusche
    • mit Balkon / Terrasse
    • mit Abstellraum
    • mit Keller
    • Internetanschluss
    • Klingel an der Haus- und Wohnungstür
    • Gegensprechanlage oder Videosprechanlage zur Haustür
    • Türspion in der Wohnungstür
    • Notrufsystem mit Kabel - Auslösemöglichkeiten mindestens in Wohnung und Bad
    • Waschmaschinenanschluss
    • Kabel- bzw. Satellitenanschluss
  • Service
    • Serviceleistungen (einzeln buchbar)
    • externer Pflegedienst möglich
  • Entscheidungshilfen
    • Ist die Aufnahme in eine Interessentenliste möglich?
    • Besteht die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs?
    • Können Infomaterial und Ratgeber kostenlos mitgenommen oder ausgeliehen werden?

Weiterführende Informationen

Transparenzbericht

Träger

Caritas
Caritas Altenhilfe im Erzbistum Paderborn gem. GmbH



Weiterführende Links


Dieser Einrichtungsfinder ist ein für Sie und die Anbieter gebührenfreier Service von www.pflegeliga.de. Der Verein Pflegeliga e.V. übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

  Was gibt's Neues
Tablettenboxen unterstützen zuverlässige Medikamenteneinnahme

Knapp jeder zweite Patient vergisst nach eigenen Angaben die Einnahme von Medikamenten oder kommt
mehr...

Den Beipackzettel lesen

Schwarzes Dreieck im Beipackzettel soll
Arzneimittelsicherheit weiter erhöhen
mehr...

Impf 2 ab 60: Gesund durch die Grippesaison

Die jährliche Grippe-Impfung gehört für viele Menschen zur regelmäßigen
mehr...


...alle Artikel !